Freiwillige Feuerwehr Gondelsheim

Bericht – 40-jähriges Partnerschaftsjubiläum der Gemeinden Gondelsheim und Droué

Vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 feierten die Gemeinden Gondelsheim und Droué ihr 40-jähriges Partnerschaftsjubiläum in Droué in Frankreich. Droué, mit seinen ca. 1.000 Einwohnern liegt in der Region Centre-Val de Loire, im Departement Loir-et-Cher, rund 150 Kilometer vor den Toren von Paris.

Als im Jahre 1979 die Partnerschaft beider Gemeinden gegründet wurde, war das Gründungsmitglied Andreas Heck nicht nur von 1962-1982 Bürgermeister, sondern auch von 1957-1977 Kommandant und bis zu seinem Tode Ehrenkommandant der Feuerwehr Gondelsheim.

Deshalb liegt es auch ganz nah, dass die Feuerwehr seit der Geburtsstunde der Partnerschaft bis zum diesjährigen Jubiläum einen Teil dieser wunderbaren Partnerschaft mitschreiben durfte.

Aus den ersten zaghaften Begegnungen, mit Verständigungsängsten zu Beginn, entwickelten die Kommandanten René Guinet, Michel Beaugendre und bis heute Thierry Quartier auf Seiten der Feuerwehr Droué; sowie Rudi Fessler und Manfred Maisenhälder auf Gondelsheimer Seite, eine immer größer werdende Verbundenheit.

Als Wolfgang Heck dann im Jahre 2002 das Amt des Kommandanten der Feuerwehr Gondelsheim übernahm, war es für ihn eine Ehre diese Partnerschaft weiterzuführen und zu vertiefen.

Gruppenbild der Feuerwehren Droué und Gondelsheim beim Jubiläum 2019

Aus der Gemeindepartnerschaft hat sich nun über die vielen Jahre eine tief verwurzelte Freundschaft zwischen den Feuerwehren entwickelt. Freundschaften die nicht nur bei offiziellen Anlässen gelebt werden. Auch jährliche Besuche zum Sauerkrautfest in Droué und viele andere großartige gemeinsam erlebte Aktionen, wie z.B. das DEFI 2011 zeugen von dieser engen Freundschaft beider Feuerwehren. Sogar Einladungen zu Hochzeitsfeiern gehören mittlerweile zu dieser außergewöhnlichen und engen Freundschaft über Landesgrenzen hinweg.

Um beim 40-jährigen Partnerschaftsjubiläum die Feuerwehr Droué und die daraus verbundene, enge Freundschaft zwischen den Feuerwehren entsprechend zu würdigen, stellte Kommandant Wolfgang Heck beim Vorsitzenden des KFV Karlsruhe, Herrn Eckard Helms, den Antrag auf Verleihung der „Medaille für Internationale Zusammenarbeit“ in Silber. Diesem Antrag wurde zugestimmt.

Beim feierlichen Festakt am Samstag, den 1. Juni 2019 durfte Kommandant Wolfgang Heck bei seiner Laudatio die Freundschaft entsprechend würdigen.

Laudatio von Kommandant Wolfgang Heck

Unser KFV-Vorsitzender Eckard Helms nahm die über 700 km Fahrtweg gerne auf sich und reiste zu diesem Ereignis und der Verleihung der Medaille an den französischen Kommandanten mit seiner Gattin an.

Sichtlich überrascht waren Commandant Thierry Quartier und seine Mannschaft von der Laudatio und der hohen Auszeichnung durch den KFV Vorsitzenden Eckard Helms für die Verdienste um die Freundschaft beider Feuerwehren. Mit Stolz und Freude nahm Quartier die Auszeichnung entgegen.

Kommandant Wolfgang Heck, Commandant Thierry Quartier, KFV Verbandsvorsitzender Eckard Helms

Text: Wolfgang Heck
Bilder: Heidrun Kirchgessner

Comments are closed.

Post Navigation